Nun?

Ja, so war mir. Als hätte ich den Verstand verloren. Als man mich aus der Narkose zurück holte empfand ich mich getrennt. Als ob Verstan und Emotion von einander getrennt wären. Ich sah das lieb gewonnene Gesicht meiner Frau, konnte jedoch diesem keine Emotion zuordnen. Das machte mich traurig. So fühlte ich mich traurig und froh gleichzeitig. Es war ein chaotischer Zustand. Der löste Tränen in mir aus. Ich fühlte mich hilflos und ausgeliefert. Gleichzeitig dankbar und leer. Alles zusammen und gleichzeitig machte mir Angst.

Rücksicht

Ja, ich weiß. Ihr seid immer im Stress. Abhängig vom Wetter, Eu, den Banken usw. Ich habe großes Verständnis für euch. Viele von euch, zumindest in unserer Region, tun es auch noch Nebenberuflich. Damit wird es noch stressiger. Aber ehrlich, ist es zu viel  verlangt sich einmal umzuschauen ? Ihr fahrt mit einer Grossballenpresse mit Tempo 25 km/h im dicksten Feierabendverkehr auf Bundesstraßen und es interessiert euch einen Dreck ob mindestens 50 Autos hinter euch her zuckeln. So wird das mit der Akzeptanz in der werktätigen Bevölkerung nix.

Aber erfahrungsgemäß ist euch das sowieso egal.

Sonntag

Ich möchte das mal irgendwo loswerden. Und es bietet sich an es hier zu tun.
Mir gehen eure Sonntagstouren wirklich auf die Nerven.
Ihr kommt mittlerweile aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern ( explizit NL und B ) und belästigt Mensch und Umwelt mit Lärm und Gestank. Ja!Ich meine euch! Ihr, die ihr mit schwarzen Lederkombis bei 27 Grd. imSchatten, mal einzeln, mal in Gruppen eure Umwelt nervt.
Ihr habt es noch nicht begriffen. Es braucht euch niemand hier. Ihr stört! Ich hasse es wenn Sonntags Morgens um 7:00 die ersten hier durch unsere Gemeinde brettern. Zum Saisonstart habe ich an einem solchen Sonntag zwischen 9:00 und 16:00 Uhr 169 Biker gezählt. Habt ihr eine Vorstellung davon wie das ist hier zu leben? Sucht euch bitte andere Plätze und Strecken aus. Und, verlässt euch drauf, wir arbeiten an der Lösung des Problems…

Das Wort

Ach, heute Morgen stand ich mit Hilde Domin auf. Irgendwie eine strenge Frau. Und ich habe über ihre Zeilen nachgedacht. Die Zeilen, in denen sie über die Kraft des Wortes schreibt. Und dann habe ich meiner Tochter eine lang überfällige Mail geschrieben. Heute Nachmittag habe ich noch ein wenig geheult. Es fällt mir so schwer.  Bitte steh auf, geh und lebe dein Leben. Lass uns eine erwachsene Beziehung führen. Wie es für Väter und Töchter wünschenswert ist. Wir haben es beide verdient. Keine K(r)ämpfe. Keine Ängste mehr. Keine Sorgen. Nur Liebe, Respekt und Wohlwollen

 

Die Idee

Den eigentlichen Anfang für diese Seite machten meine Kinder. Zu meinem runden Geburtstag vor einigen Tagen schenkten Sie mir eine Webseite. Eine gute und nette Idee wie ich meine. Der Inhalt dieser Seite besteht aus Bildern aus der Vergangenheit, Videobotschaften von Freunden und Verwandten und einer Geschenkebox. In dieser sollen in Zukunft Unternehmungen angekündigt und ggf. dokumentiert werden, die wir gemeinsam zu Feier- und Geburtstagen miteinander erleben.

Soweit so gut. Wer mich kennt, den wundert es wahrscheinlich nicht, das ich einige Tage später damit angefangen habe mich mit WordPress zu beschäftigen. Der Beginn war die Reaktivierung meiner uralten Volker-Bosch Domain. Diese dümpelt schon seit ungefähr 10 Jahren unbeachtet im Netz. Ich habe den Inhalt nie geändert. Und diese Domain verursachte auch keine Kosten. Ich habe bei meinem Hoster DOMAINFACTORY den Account upgegradet und WordPress inc. der dazugehörigen SQL Datenbank installiert.

Nun werden wir sehen wie ich mich in das WP Thema einarbeite.